Juwelier Wilm

Ballindamm, Hamburg

Verkauf

in der Hamburger Innenstadt
Golfschmiede Hamburg
GOLDSCHMIEDE JUWELIER WILM

Jedes Schmuckstück aus unserer Kollektion wird individuell in Hamburg von unseren Goldschmiedemeistern für Sie gefertigt.

Goldschmiede Handwerk
SONDERANFERTIGUNGEN SCHMUCK

Ihnen gefällt ein Schmuckstück unserer Kollektion, wollen es aber mit anderen Edelsteinen Kombinieren? Wir fertigen nach Ihrem Geschmack!

Gold und Silberschmied Hamburg
GOLDSCHMIEDEKUNST SEIT 1767

Seit dem Jahr 1767 erfüllen wir ausgefallenste Kundenwünsche. Dabei arbeiten wir stets mit edelsten Materialien.

- IM HERZEN HAMBURGS -


Wer Mark-Andreas Wilms Ladenlokal am Hamburger Ballindamm betritt, taucht unmittelbar ein in die wunderbare Welt des hanseatischen Luxus – elegant und unaufgeregt. Dort, wo der Jungfernstieg und der Glockengießerwall zusammenlaufen und die Fontäne in der Binnenalster vergnüglich sprudelt, schlägt das Herz Hamburgs. Genau dort ist auch das Hamburger Ladenlokal von Mark Wilm und seinem Team beheimatet. Königsblau und Gülden – das sind die herrschaftlichen Farben, in denen er die 250 Jahre alte Familientradition fortsetzt. Ob im Logo, das über dem Eingang am Ballindamm 26 prangt, oder im Interieur des Geschäfts. Alles gehorcht dem feinen Farbkonzept. Im Ladeninneren schmiegen sich die Schaukästen und Schubladen stimmig in die hellen Wände. Mark-Andreas Wilm schiebt den Schlüssel ins Schloss und öffnet eine der Schubladen. Ein Meer an Edelsteinen offenbart sich, eingefasst in atemberaubende Ringe, Colliers, Armreifen, Broschen oder Ohrringe, die nur darauf warten, ihre Trägerin oder ihren Träger schmücken zu dürfen. "Das Schmuckstück muss den Menschen, der es trägt, perfekt ergänzen", so Mark-Andreas Wilms Philosophie. Er führt die familiäre Tradition nunmehr in siebter Generation fort. Das Ladenlokal am Ballindamm eröffnete er 1997 neu. Auch wenn er für Einrichtung und Gestaltung mit einem Designer zusammen gearbeitet hat, war der 55-Jährige selbst Ideengeber für manchen technischen Geniestreich auf der blau-goldenen Verkaufsfläche. So ließ er zum Beispiel die Schaukästen im Laden mit einer unsichtbaren Flaschenzugskonstruktion versehen, durch die die Scheiben hoch- und runtergefahren werden können. Lautlos und wie von Zauberhand – in dem Goldschmied und studierten Gemmologen steckt eben auch ein Tüftler.

Hier funkelnde Brillanten, dort lupenreine Edelsteine in Farben, die man sich kaum schöner erträumen könnte. Saphire, Mondsteine, Turmaline, Blautopase, so weit das Auge reicht. Es ist selbstverständlich, dass Wilm die Unikate perfekt in seinem Verkaufsraum inszeniert: zum Beispiel auch in den verschiebbaren Vitrinen im vorderen Bereich des Ladens. "Sehr praktisch etwa, wenn sich eine Kundin eines der Prachtstücke näher ansehen möchte, die sie durchs Schaufenster angefunkelt haben", erklärt er. Der Hanseat selbst trägt gerne dezenten Schmuck: Manschettenköpfe, ein goldenes "M" als Gürtelschnalle, eine Uhr und seinen Siegelring. Und, wenn es der Anlass gebietet, edle Smoking-Knöpfe mit Saphiren. Schlicht und pur. In seinen Schmuck-Kreationen für die Damenwelt hingegen lässt er all seiner kreativen Schöpferkraft freien Lauf. Ob es orange-braune Diamantringe sind, opulent auf einem rotgoldenen Ring eingefasst, oder ein gelbgoldenes Collier, an dem 13 Rubellite an Mandaringranaten hängen. Wilm macht Schmuck der Extraklasse – bei einer Preisklasse von 500 Euro beginnen seine Stücke, nach oben gibt es keine Grenzen. Für Kundinnen und Kunden, die mit einem sehr persönlichen Anliegen zu Wilm an den Ballindamm kommen, hat er ein Séparée eingerichtet. "Wenn die Gattin dabei ist, aber von der Überraschung nichts mitbekommen soll zum Beispiel", erklärt er. Die Marke "Wilm" steht auch für Verschwiegenheit – außer, es sind keinerlei Rückschlüsse auf die Personen möglich. So wie bei dieser Anekdote: "Einer unserer Kunden ließ regelmäßig für seine Geliebten ein goldenes Armband anfertigen. Es war stets das gleiche Design. Das Schmuckstück sollte den jeweiligen Damen stets direkt in unserer Goldschmiede ums Handgelenk gelötet werden, sodass sie es nicht mehr ablegen konnten."

Mehr verrät er über seinen speziellen Kunden nicht. Dafür aber über die Geschichte seines Ladens: "Unsere Kunden schätzen es ungemein, dass sich bei uns Konstanz und Wandel ergänzen." Mark-Andreas Wilm, der 1990 sein erstes eigenes Geschäft auf Sylt eröffnete und seit Mitte der 90er Jahre den Standort in Hamburg führt, gestaltete das Hamburger Ladenlokal offen und großzügig. Auf dem Weg vorbei an der Warenverwaltung und dem Schreibtisch des Chefs geht es direkt in die Werkstatt – als älteste Goldschmiede Deutschlands ist es für Wilm Ehrensache, dass sie ihren Platz direkt neben dem Verkaufsraum hat. Für Mark-Andreas Wilm sind sein Hamburger Ladenlokal und die Goldschmiede mehr als eine Arbeitsstätte: "Ich bin stolz und glücklich, dass mein Vater damals, 1997, als ich das Geschäft nach dem Umbau im November eröffnete, mit eigenen Augen sehen konnte, dass ich unsere Handwerkstradition weiterführe. Genau hier, am Ballindamm, verrät er ganz offen. So viele Gefühlsbekundungen sind untypisch für den sonst eher nüchternen Hanseaten. "Zum 250. Jubiläum darf man schon mal Emotionen zeigen", findet Mark-Andreas Wilm.